Seite wählen

AKL Lager

Was ist ein AKL Lager?

AKL Lager ist die Abkürzung für Automatisches Kleinteilelager oder manchmal auch für Automatisches Kistenlager. Hierbei handelt es sich um ein Lagersystem für die platzsparende und kompakte Lagerung von Kleinartikeln.

 

Was wird in einem AKL Lager gelagert?

Ein “Automatisches AKL Lager ist ein Lagersystem, in dem kleinvolumige Einheiten wie beispielsweise Schrauben oder Elektronikteile gelagert werden. … Ein AKL Lager besteht aus dem Lagersystem, dem Regalbediengerät, den Lastaufnahmemitteln (LAM), unzähligen Behältern und einem Kommissionierbereich.

 

Wie funktioniert ein AKL Lager?

Ablauf eines automatisches Kleinteilelager AKL Lager:
Der Kommissionierer gibt die nötigen Kleinteilartikel in das AKL Lager Verwaltungssystem ein, welches die gewünschten Artikel an die Steuerungssoftware weitergibt. Diese Software sorgt dafür, dass die gewünschten Artikel an den Kommissionierplatz gebracht werden.

 

Was ist ein automatisiertes AKL Lager?

Das Ziel eines automatischen AKL Lagers ist laut Gabler Wirtschaftslexikon „die Steigerung der Wirtschaftlichkeit der Lagerhaltung durch Erhöhung des Lagerumschlages, Reduzierung der Lagerbestände und bessere Auslastung der Lagereinrichtungen sowie die Verkürzung von Lieferzeiten durch schnellere Auslagerung.

 

Wie sollte ein AKL Lager aufgebaut sein?

In einem AKL Lager hat jeder einzelne Artikel einen Lagerplatz. Die Lagerplatzzuweisung erfolgt hierbei entweder auf chaotische oder numerische Art und Weise. Bei der numerischen Platzzuweisung erfolgt die Einlagerung der Artikel in der Reihenfolge ihrer Artikelnummern.

 

Was kostet ein automatisches AKL Lager?

„Die Regaltechnik für Shuttle-Anlagen ist aufwendiger als die für klassische AKL Lager, weil die Schienen im Regal integriert sind“, erklärt Michael Fritz. Spricht man beim AKL Lager ohne die RBG von neun bis zehn Euro Kosten pro Stellplatz, kann diese Summe bei Shuttle-Lagern schnell auf 17 bis 20 Euro ansteigen.

 

Wie kann ich ein AKL Lager genau planen?

Tipp: Denken Sie möglichst zukunftsorientiert und planen Sie eine Platzreserve in Ihrem AKL Lager mit ein, da sich der Stauraum später meist nur schwer erweitern lässt.

Wie groß sollte das AKL Lager sein?

  1. Lagergut,
  2. der Menge,
  3. Art.
  4. und Umschlaghäufigkeit aller einzulagernden Artikel abhängig.

 

Was ist ein AKL Lager Konzept?

Für die Erstellung eines AGL Lager Konzepts ist es notwendig, möglichst viele Informationen hinsichtlich der Anforderungen des Kunden, des verfügbaren Raums und der vorhandenen Mittel, zu sammeln. … Es ist nicht ausreichend, nur zu wissen, was der Kunde benötigt oder umsetzen kann.

 

Was ist bei der Planung eines AKL Lager Systems zu berücksichtigen?

Bereits bei der Planung müssen unter anderem die räumlichen Gegebenheiten und die Art und Größe der Waren betrachtet werden. Ziel ist, dass das AKL Lager System bestmöglich auf die individuellen Anforderungen der Produktion abgestimmt wird, damit Stillstände minimiert werden.

 

Welche Maßnahmen unterstützen die Sicherheit im AKL Lager?

Hilfe für Ihre Sicherheitsunterweisung im AKL Lager

  • Lagern und Stapeln.
  • Lagern von Gefahrstoffen.
  • Innerbetrieblicher Transport von Gefahrstoffen.
  • Heben und Tragen.
  • Ziehen und Schieben mit Transportmitteln.
  • Richtige Auswahl von Transportmitteln beim Ziehen und Schieben von Lasten.
  • Sicheres Arbeiten mit Handhubwagen.

 

AKL Lager /Automatisches Kleinteilelager

AKL Lager ist die Abkürzung für Automatisches Kleinteilelager oder manchmal auch für Automatisches Kistenlager. Hierbei handelt es sich um ein AKL Lager System für die platzsparende und kompakte Lagerung von Kleinartikeln. AKL Lager werden vornehmlich von großen Logistikzentren, die ein hohes Auftragsvolumen abwickeln, eingesetzt. Das automatische Kleinteilelager besteht aus einem Regalsystem mit ein oder auch mehreren schmalen Gassen, in denen sich die Regalbediengeräte und die Fördertechnik bewegen. Die AKL Lager Systeme sind meist als Einzel- oder Mehrplatzlösung aufgebaut.

Das AKL Lager wird automatisiert über entsprechende Software betrieben, die die Regalbediengeräte in den Regalgängen steuert und das Kommissionieren nach dem Prinzip „Ware zum Mann“ ermöglicht. Die Fördertechnik liefert die angeforderten Teile direkt zum Kommissionierplatz. Im automatisierten Kleinteilelager ist durch die Anbindung an die Lagerverwaltungssoftware zudem eine permanente Inventur gewährleistet.

Platzoptimierte Automatisierung mit AKL Lager

Das AKL Lager bietet als Lagersystem diverse Vorteile. Im automatischen Kleinteilelager können Kleinartikel durch die automatisierte Bedienung kompakter und auf geringerer Grundfläche gelagert werden als dies in vergleichbaren konventionellen Regalsystemen möglich wäre. Die Regalbediengeräte bewegen sich in schmaleren Regalgängen und entnehmen je nach Artikelart die kleinen Behälter, Kartons oder Tablare. Die automatische Entnahme erfolgt dabei durch Unterfahren, Ziehen oder Greifen der Ware. Neben der optimalen Lagerraumnutzung ermöglicht das AKL Lager auch einen hohen Umschlag für eine große Anzahl an Kleinartikeln.

Automatisches AKL Lager Kleinteilelager

Ein “Automatisches Kleinteilelager“ (AKL Lager) ist ein Lagersystem, in dem kleinvolumige Einheiten wie beispielsweise Schrauben oder Elektronikteile gelagert werden. Kleinteilläger sind im Vergleich zu Hochregallagern immer automatisiert.

Ein AKL Lager besteht aus dem Lagersystem, dem Regalbediengerät, den Lastaufnahmemitteln (LAM), unzähligen Behältern und einem Kommissionierbereich.

Die Einheiten befinden sich in Behältern wie Kartons oder Kunststoffkästen (Tablare), welche ins jeweilige Regalfach eingelagert werden. Befindet sich mehr als ein Behälter in einem Regalfach, spricht man von einer doppelt tiefen Lagerung. Werden im Behälter vergleichsweise kleine Teile gelagert oder besteht ein geringer Umschlag, dann können verschiedene Artikel im selben Behälter abgelegt werden. Voraussetzung für diese gemischte Belegung ist eine Unterstützung durch das Lagerverwaltungssystem.

Das AKL Lager wird durch Regalbediengeräte oder Shuttle-Fahrzeuge bedient. Diese greifen bei Bedarf automatisch in die Griffe oder Griffleisten der Behälter, um sie aus dem Regal auf das LAM zu ziehen oder wieder ins Fach hineinzuschieben. Regalbediengeräte können in der Regel bis zu 300 Kilogramm tragen und erreichen meist eine Geschwindigkeit von zirka 7 m/s. Shuttle-Fahrzeuge können unter anderem genutzt werden, um Umschlagvorgänge einzusparen, indem die Ware über ein Schienensystem direkt zum Zielort transportiert wird.

Da ein AKL Lager nach dem Prinzip – Ware zum Mann – arbeitet, sind AKL Lager und die Kommissionier-Zone eng miteinander verknüpft. Außerhalb des Lagersystems kann die Fläche zwischen Kommissionier-Zone und Lager über ein flexibles Layout verfügen und nicht direkt miteinander verbunden sein. Dann gelangen die Artikel mittels fahrerlosen Transportmittel (FTS) zum Kommissionierer.

Ein AKL Lager wird nach engsten Toleranzvorgaben geplant und stellt daher höchste Ansprüche an Fertigungsgenauigkeit und Montagepräzision sowie an die Rechtsform selbst – bei voller Nutzung der Raumhöhe.

In einem automatisches Kleinteilelager (AKL Lager) werden Kleinteilartikel platzsparend und unter voller Nutzung der Raumhöhe gelagert. Anders als im Hochregallager ist ein Kleinteilelager immer automatisiert.

Der Aufbau eines AKL Lager sieht wie folgt aus:

  1. Das AKL Lager besteht aus einem Regalsystem mit unterschiedlich großen Gassen
  2. Im AKL Lager besitzt jede Gasse ein Regalbediengerät (RBG)
  3. Im AKL Lager Behälter, Kartons oder Tablaren werden genutzt für die Lagerung der Artikel
  4. Im AKL Lager sind meist mehrere Kommissionierplätze vorhanden
  5. Die AKL Lager Regalsysteme verfügen über eine Fördertechnik, um die Artikel vom Regalbediengerät zu den einzelnen Kommissionierplätze zu befördern
  6. Es sind Bestückplätze und eine Steuerungssoftware vorhanden

Ablauf eines automatisches Kleinteilelager AKL Lager:

Der Kommissionierer gibt im AKL Lager die nötigen Kleinteilartikel in das Lagerverwaltungssystem ein, welches die gewünschten Artikel an die Steuerungssoftware weitergibt. Diese Software sorgt dafür, dass die gewünschten Artikel an den Kommissionierplatz gebracht werden. Der Kommissionierer entnimmt die Anzahl an Artikeln die benötigt werden und der Behälter wird in das dafür vorgesehene Regal zurückbefördert.